leonie_van_eijken_img_6508.jpg

Leonie van Eiken startet bei der WM in Oirschot erneut für die Niederlande

Laut FEIF-Reglement dürfen Reiter, die in einem anderen Land als ihrem Geburtsland leben, sich von Jahr zu Jahr entscheiden, für welches Land sie auf internationalen Veranstaltungen starten möchten. Da die Niederlande nach FEIF-Reglement verfahren, konnte Leonie van Eijken in die niederländische WM-Equipe berufen werden. Die Tochter eines Niederländers und einer Deutschen trainiert seit Jahren schon regelmäßig bei Anna Eschner auf dem Lindenhof. Bereits 2015 im dänischen Herning startete sie für die Niederlande und weil das holländische WM-Team keinen Nationaltrainer hatte, reiste Anna Eschner mit nach Dänemark. Sie urteilte nach der WM 2015 so: „Ich traue den beiden noch Einiges zu – da ist viel Luft nach oben und wenn alles gut geht, sehen wir Leonie in zwei Jahren in Oirschot vielleicht wieder auf der Weltmeisterschaft. Ist ja dann ein Heimspiel …" – Und Recht hatte sie. Viel Erfolgt, Leonie!