Vereinsturnier: Nennung ab 1. September

Am 1.9. geht es los: Dann ist über das Online-Nennsystem des IPZV Dachverbandes die Anmeldung für unser diesjähriges Vereinsturnier (Hof Vertherland, 30.9.-1.10.) möglich.

Wer sich schon vorher informieren möchte, findet die Ausschreibung hier. Da nur Mitglieder des IPZV Münsterland am Vereinsturnier teilnehmen können, rechnen wir eher nicht mit einem großen Ansturm zum Nennbeginn.

flaggen_img_5409_web-01.jpg

Deutsche Jugendmeisterschaft 2017 – fünf Goldmedaillen für den IPZV Münsterland

Das war eine sehr erfolgreiche DJIM für unseren Verein. Wir freuen und über großartige Erfolge der jungen Mitglieder, die Fahne des IPZV Münsterland hochgehalten haben! Insgesamt konnten unsere Amazonen 9 Medaillen mit nach Hause nehmen (5 x Gold, 1 x Silber, 3 x Bronze)!

  • Constanze Schulze Buschhoff errang gleich zwei 1. Plätze. Sie wurde mit Kóngur frá Sörlatungu in der J1.T2 und mit Kría vom Neddernhof in der JC.T7 Deutscher Meister.
  • Auch Viola Berning gab sich nicht mit einem Titel zufrieden. Sie landete mit Tindur frá Böðmóðsstöðum 2 sowohl in der J1. P1 als auch in der J1.P2 auf Rang 1.
  • Laura Magdalena Goblirsch kehrte als Deutscher Meister mit Imaldur von der Elschenau in der Gehorsamsprüfung Ba zurück.
  • Viola Berning errang außerdem mit Fengur vom Mitteltalhof Platz 2 in der Springprüfung.
  • Charlotte Schulze Buschhoff darf sich in der Altersklasse der Junioren/innen über eine Bronzemedaille mit Tign vom Röschbacherhof im Viergangpreis freuen.
  • Melanie Pries bekam für ihre Leistung in der Gehorsamsprüfung Bronze.
  • Florentine Haver erritt in der Viergangrpüfung der Kinderklasse M einen dritten Rang.
  • In der Liste der Kombinationswertungen hat Laura Goblirsch es auf Rang 3 der Viergangkombination Junioren geschafft.

Glückwunsch an euch alle und natürlich genauso herzlich an alle anderen Teilnehmer/innen. Macht weiter so, wir sind stolz auf euch!

FEIF-ID schon vor der Fohlen-FEIF erhalten... "Abfohlmeldung Online" macht es möglich

Das Westfälische Pferdestammbuch ermöglicht seinen Züchtern, neben der herkömmlichen „Papier-Abfohlmeldung“ die Meldung der Fohlengeburt bereits vor dem Fohlenregistriertermin bzw. vor Teilnahme an der Fohlen-FEIF zum Zuchtverband zu senden – und zwar online. Der Vorteil für die Islandpferdezüchter liegt ganz klar darin, dass die FEIF-ID dadurch schon vor der Teilnahme an der Fohlen-FEIF ausgegeben werden kann und es dadurch zu einer Vereinfachung der Abläufe für alle Beteiligten kommt.

Aktuell wird die Papier-Abfohlmeldung zwar noch nicht überflüssig, aber es ist ein erster Schritt hin zu mehr Selbstverwaltung.

Die Anwendung funktioniert, wenn eine Emailadresse in der Datenbank des Westfälischen Pferdestammbuchs hinterlegt wurde. Um dies nachzuholen und freigeschaltet zu werden, bitte direkt die westfälische Stutbuchabteilung (Email an: seelemeyer@...) kontaktieren.

 

So funktioniert „Abfohlmeldung Online“

 

1. Eingabe der Daten auf www.westfalenpferde.de

    - Lebensnummer des Fohlens (die Lebensnummer finden Sie auf der Papier-Abfohlmeldung)

    - Ihre Mitgliedsnummer

    - Ihre Email-Adresse, die beim Verband hinterlegt ist

 

2. Nach der Eingabe der Daten gelangen Sie zur Übersicht und Kontrolle der Deckdaten.

 

3. Im nächsten Schritt werden das Geschlecht und das Geburtsdatum des Fohlens abgefragt.

 

4. Im Feld ‚Anmerkungen‘ FORDERN SIE EINE FEIF-ID AN und können darüber hinaus z.B. einen Hofbrenntermin vereinbaren (hierzu bitte eine Telefonnummer beifügen). Auch die Farbe des Fohlens kann vorerfasst werden.

 

5. Nach dem Absenden der Daten erhalten Sie eine Bestätigung per Email.

 

Das Westfälische Pferdestammbuch freut sich über die Teilnahme der Züchter!

img_0974_web.jpg

Rückblick Handorf 2017

Im Nachgang haben wir noch zwei kleine Schmankerl aus dem Showblock des Samstagabends für Euch. Lasst Euch von Helmut Bramesfeld noch einmal in eine Welt ohne Zwang und voller Vertrauen und Harmonie entführen sowie von der rasanten Vereins-Quadrille mitreißen, die an diesem Abend leider ihre Abschiedsvorstellung gab.

Freiheitsdressur

Handorfer Islandpferdetage 2017

Drei Tage lang gab es im Westfälischen Pferdestammbuch das volle Islandpferdeprogramm: Turnierprüfungen in allen Alters- und Leistungsklassen, ein erfreuliches großes Starterfeld bei den Materialprüfungen, sowie ein Showblock am Samstagabend boten vier- und fünfgängige Unterhaltung für alle Pferdefans, die auch in diesem Jahr zahlreich nach Handorf gekommen waren.

Viele Islandpferdefreunde nutzten auch die Gelegenheit sich vor Ort über die Planungen zur Erweiterung der Anlage in Handorf um Oval- und Passbahn zu informieren. Auch IPZV-Präsident Uli Döing schaute vorbei und stand gerne für Gespräche mit Vereinsmitgliedern zur Verfügung.

Die Ergebnisse der Sportprüfungen finden sich hier, Resultate aus den Materialbeurteilungen sind hier verfügbar -- und Pressefrau Christiane Späte hat schon einige Bilder aus Handorf herausgesucht; wir wünschen viel Spaß beim Stöbern:

Handorfer Islandpferdetage 2017

Liebe Turnierteilnehmer, aufgrund immer wieder auftretender diverser Infektionskrankheiten möchten wir als Veranstalter Sie auf folgende Vorsichtsmaßnahmen hinweisen. Eine weitere Verbreitung von Infektionskrankheiten kann nur verhindert werden, wenn alle Beteiligten (Turnierteilnehmer, Veranstalter, Haus- und Turniertierärzte) offen mit der Situation umgehen. Deshalb möchten wir die Möglichkeit nutzen und einige Informationen bereitstellen. Die meisten dieser Erreger verbreiten sich durch Tröpfcheninfektionen, d.h. durch sehr engen Kontakt mit erkrankten Tieren. Eine der größten Gefahren bei Infektionskrankheiten dieser Art ist die Verschleppung des Erregers in neue, nicht infizierte Bestände. Große Veranstaltungen, wie z.B. Turniere, auf denen viele Pferde aus unterschiedlichen Beständen aufeinander treffen, bergen damit selbstverständlich ein höheres Risiko, eine Infektionskrankheit zu verbreiten. Aus diesem Grund ist es extrem wichtig, dass nur Pferde, die aus gesunden Beständen kommen, an solchen Veranstaltungen teilnehmen. Nur so kann gewährleistet werden, dass das Risiko so gering wie möglich gehalten wird. Desweiteren sollten Wassereimer, Futtertröge u.ä. nur aus dem und für den eigenen Bestand benutzt und immer gut gereinigt werden. Lassen Sie Ihre Pferde nicht von fremden Menschen streicheln oder füttern, da diese oft von Pferd zu Pferd gehen. Auch Sie selbst sollten sich diesbezüglich zurückhalten. Wir weisen nochmals darauf hin, dass die Teilnahme am Turnier nur mit gesunden Pferden – das heißt kein Husten, Nasenausfluss oder fieberhafte Erkrankungen in den letzten 7 Tagen – gestattet ist. Falls Sie unsicher sind oder weitere Fragen haben, sprechen Sie bitte unbedingt mit Ihrem Haustierarzt oder wenden Sie sich per Mail an uns.

Beatrix Gippert, Turnierleitung

Trainingsmöglichkeiten in Handorf

Am 11. und 13. April sowie am 18. und 20. April, also noch vor den Handorfer Islandpferdetagen, gibt es die Möglichkeit ab 19 Uhr in der Halle im Westfälischen Pferdezentrum in Handorf zu trainieren. Das Angebot richtet sich an Turniereinsteiger und unerfahrene Reiter, die sich und ihr Pferd unter fachkundiger Anleitung an die Hallen-/Turnieratmosphäre gewöhnen wollen. Pro Trainingseinheit fällt ein Unkostenbeitrag in Höhe von 15 € an. Anmeldungen bitte an an Rebecca Pappert (freizeit@... oder Tel. 0176-39318179).

leonie_van_eijken_img_6508.jpg

Leonie van Eiken startet bei der WM in Oirschot erneut für die Niederlande

Laut FEIF-Reglement dürfen Reiter, die in einem anderen Land als ihrem Geburtsland leben, sich von Jahr zu Jahr entscheiden, für welches Land sie auf internationalen Veranstaltungen starten möchten. Da die Niederlande nach FEIF-Reglement verfahren, konnte Leonie van Eijken in die niederländische WM-Equipe berufen werden. Die Tochter eines Niederländers und einer Deutschen trainiert seit Jahren schon regelmäßig bei Anna Eschner auf dem Lindenhof. Bereits 2015 im dänischen Herning startete sie für die Niederlande und weil das holländische WM-Team keinen Nationaltrainer hatte, reiste Anna Eschner mit nach Dänemark. Sie urteilte nach der WM 2015 so: „Ich traue den beiden noch Einiges zu – da ist viel Luft nach oben und wenn alles gut geht, sehen wir Leonie in zwei Jahren in Oirschot vielleicht wieder auf der Weltmeisterschaft. Ist ja dann ein Heimspiel …" – Und Recht hatte sie. Viel Erfolgt, Leonie!
speedpass-siegerehrung_viola-berning.jpg

Deutsche Jugendmeisterschaft 2017

Viola Berning ganz oben auf dem Treppchen! Mit 6,38 Punkten holte Viola Berning sich am 27. Juli 2017 auf der DJIM am Hirtenhof die Goldmedaille im Speedpasses . Mit 8,17 Sekunden (im 2. Lauf) war sie mit Tindur frá Böðmóðsstöðum 2 die schnellste über die 100m-Strecke und wurde Deutscher Meister in der Klasse der Jugendlichen (J1.P2). Sie verwies Elisa Schröder mit Skeifa vom Mönchhof (8,31 Sekunden) und Sophia Henke mit Kraftur von Ellenbach (8,53 Sekunden) auf die Plätze. Herzlichen Glückwunsch, Viola!

Neues aus dem Landesverband Westfalen-Lippe

uli_doeing_img_2039_web.jpg

Herzlichen Glückwunsch, lieber Uli!

Am 18. März fand in der Sportschule Kaiserau die Jahreshauptversammlung des Dachverbandes statt (siehe auch hier). Der Sitzungssaal war voll wie nie, was den ein und anderen Redner am Pult kurz innehalten ließ, um dieses Gefühl zu genießen: 2415 Stimmen wurden gezählt; allein 2365 davon entfielen auf die Ortsvereine. Viele Vorsitzende waren dieses Mal tatsächlich selbst anwesend und ließen sich nicht durch die Landesverbandsvorsitzenden vertreten wie in den letzten Jahren üblich. Nachdem das gesamte Führungsgremium des Dachverbandes seit Anfang des Jahres nach und nach zurückgetreten war (wir berichteten), hatten die Delegierten ein Mammutprogramm an Wahlen vor der Brust. Nach sieben Stunden Sitzung mit teilweises mehreren Wahlgängen stand dann das neue Team fest: „Unser“ Uli Döing steht bis 2020 als Präsident an der Spitze des IPZV.

_plakat_handorf_2017_web.jpg

Onlinenennung ab sofort möglich!

Sehr spannend für die "Mehrkämpfer" unter Euch und Euren Pferden sind die Kombinationswertungen. Schaut mal in die Ausschreibung, ob nicht auch für Euch das richtige dabei ist. Der IPZV Münsterland e.V. jedenfalls freut sich auf Euch. Eine kleine Überraschung erwartet Euch übrigens am Samstagabend … aber dazu später mehr.

Vereinsmagazin "reiten & züchten" Heft 1/17

Achtung! Redaktionsschluss vorverlegt!
Konstituierende Sitzung des neuen Vorstands

Konstituierende Sitzung des neuen Vorstands

Am Donnerstag, den 2. Februar, traf sich der Vorstand des IPZV Münsterland e.V. in neuer Zusammensetzung zu seiner konstituierenden Sitzung. Getagt wurde bei Andreas Trappe auf dem Lindenhof; nach einer Stärkung durch eine von Sabine Trappe hervorragend zubereitete Mahlzeit ging es in medias res. Es gab eine Menge zu organisieren und zu besprechen – schließlich steht Anfang April mit den Handorfer Islandpferdetagen bereits das erste Großereignis ins Haus. Auch andere Ressorts, wie Freizeit, Jugend und Zucht, warteten mit vielen Ideen auf, die in diesem Jahr realisiert werden sollen. Auch die Neuorganisation der Geschäftsstelle und der Mitgliederverwaltung nahm breiten Raum ein und wir werden diesbezüglich schon bald über neue Entwicklungen berichten können. Alle Mitglieder zeigten sich sehr engagiert, die To-do-Listen jedes Einzelnen waren am Ende gut gefüllt und es ging schon beinahe auf Mitternacht zu, als es endlich hieß „Für heute ist es wohl genug“.

Neuer Vorstand nimmt Arbeit auf

Schlüsselübergabe an Andreas Trappe und Conny Brocks

Andreas Trappe – ein innovativer Kopf, der neue Wege gehen möchte

Jahreshauptversammlung des IPZV Münsterland e.V. wählt neuen 1. Vorsitzenden
logo_ipzv_dachverband_web.jpg

Führungskrise beim IPZV Dachverband

Rücktritte der Ressortleiter
img_0992_pilot_handorf_web.jpg

IPZV Münsterland im Hause des Westfälischen Pferdestammbuchs

IPZV hat Räumlichkeiten für Geschäftsstelle im Pferdestammbuch angemietet.
istock_000056589346_baum_15x10_web.jpg

Reiten in Wald und Feld
Neues Landesnaturschutzgestz NRW

Das Landesnaturschutzgesetz NRW wurde am 9. November 2016 verabschiedet und trat am Tage der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes NRW in Kraft.

Reitabzeichen Bronze

Der IPZV Münsterland bezuschusst jedes Mitglied bei Bestehen der Prüfung zum Reitabzeichen in Bronze mit € 20,00. Den Antrag auf Zuschuss findet Ihr im Servicebereich bzw. unter folgendem Link. - Meldet euch rechtzeitig an.
 

Geschäftsstelle

Lutz Lesener ist in der Geschäftsstelle des IPZV Münsterland e.V. zu folgenden Zeiten erreichbar:

 Dienstag  16.00 bis 19.00 Uhr
 Mittwoch  10.00 bis 13.00 Uhr
 Donnerstag  10.00 bis 13.00 Uhr

Telefon: 0251/32 809-925

Postanschrift:

IPZV-Münsterland e.V.
c/o Westfälisches Pferdestammbuch e.V.
Sudmühlenstraße 33

48157 Münster